Abfallgebühren

Für unsere Gefäße berechnen wir eine jährliche gefäßbezogene und eine sogenannte gewichtsbezogene Gebühr.

Gefäßbezogene Gebühren

  • Restabfallbehälter (grau) 60 bis 240 Liter
    Leerung 4-wöchentlich         
    ohne Schloss                      50,00€/Jahr
    mit Schloss                        55,00€/Jahr
  • Bioabfallbehälter (grün) 60 bis 240 Liter    
    Leerung 2-wöchentlich
    ohne Schloss                       6,00€/Jahr
    mit Schloss                       11,00€/Jahr              

Gewichtsbezogene Gebühren

  • Rest- oder Bioabfallgefäße 60 bis 240 Liter 0,22€/kg

Wird bei einer Leerung eines Rest- oder Bioabfallgefäßes bis 240 Liter ein Gewicht bis zu 2,5 kg festgestellt, so wird diese Leerung pauschal mit 0,44 € abgerechnet.

Info:
Neubau? Hausverkauf? Lesen Sie hierzu die Seiten 26/27 in unserem Abfallwegweiser.

Satzung der Abfallentsorgung

Hier finden Sie die Gebührensatzung für die Abfallentsorgung in der Stadt Detmold.

Gebührensatzung 

Satzung

Containergebühren

  • Restabfallgroßbehälter (grau) 1.100 Liter, Leerung 1- bis 4-wöchentlich
    ohne Schloss                     176,00€/Jahr
    mit Schloss                       181,00€/Jahr

Zuzüglich wird noch die Leerungspauschale von 4,45€ pro Leerung und die Gewichtsgebühr von 0,28€/kg berechnet.

Wird bei einer Leerung eines Abfallgefäßes von 1.100 Liter ein Gewicht bis zu 25 kg festgestellt, so wird diese Leerung pauschal mit 5,00€ abgerechnet.

Wer darf Abfallgefäße bestellen?

Änderungen (Tausch/An-/Abmeldung) von grünen, grauen und blauen Abfallgefäßen mit/ohne Schloss müssen vom Grundstückeigentümer oder von der Hausverwaltung, Hausverwalter/in (mit Vollmacht) schriftlich (z.B. per E-Mail) beantragt werden. Für den Tausch eines Abfallbehälters wird eine Gebühr von 15,00€ erhoben.

Gefäße bestellen (Ergänzungslieferung/Neuauslieferung)

Bestellungen von Abfallgefäßen können wir grundsätzlich nur schriftlich vom Eigentümer annehmen. Egal ob Sie eine Ergänzungslieferung oder eine Neuauslieferung, bedingt durch einen Neubau oder einen Eigentümerwechsel durchführen möchten, nutzen Sie hierfür gerne unser Online-Formular oder schreiben Sie uns eine kurze Mail an abfallwirtschaft@detmold.de mit Ihrer Adresse, die gewünschte Gefäßgröße und ggf. Wunsch nach Schlossanbringung. Sollten Sie sich für ein Schloss entscheiden, teilen Sie uns bitte mit, wo wir Ihre Schlüssel abgeben dürfen.

Formular: Bestellung Tonne

Mein Gefäß ist defekt/verschwunden

In diesem Fall können, anders als oben bei dem Bestellen der Abfallgefäße beschrieben, auch Mieter eines Objektes ein defektes Gefäß melden. Dafür können Sie ganz bequem unser Formular nutzen. Danach schreiben wir einen Auftrag und lassen Ihr Gefäß reparieren. Es kommt auch schon mal vor, dass Gefäße verschwinden. Nutzen Sie auch für diesen Fall unser Formular. Schreiben Sie bitte in dem Feld "Schadensbeschreibung", dass Ihr Gefäß verschwunden ist. Wir werden Ihr altes Gefäß sperren lassen und so schnell wie möglich ein neues liefern.

Wichtig: Geben Sie bitte immer Ihre E-Mailadresse und Ihre Telefonnummer an, damit wir Sie ggf. kontaktieren können.

Formular: Defekt melden

Gefäße tauschen/abbestellen

Sie möchten ein Gefäß tauschen oder abbestellen? Nutzen Sie hierfür bitte das unten stehende Formular.

Formular: Behältertausch/-abbestellen

Wenn Sie Ihr Biogefäß abbestellen möchten, weil Sie kompostieren, müssen Sie uns die Erklärung zur Eigenkompostierung ausfüllen. Bitte verwenden Sie hierfür nicht das oben stehende Formular zur Abbestellung, sondern das folgende Formular zur Erklärung der Eigenkompostierung.

Erklärung Eigenkompostierung

Wann wird mein Gefäß geleert?

Den genauen Abfuhrtag ihrer Straße können Sie der Straßenliste entnehmen: Straßenliste

Mein Gefäß wurde nicht geleert...

Grundsätzlich ist ein Nachentleeren der Gefäße nicht möglich. Dieses hat verschiedene Gründe. Oft werden Gefäße zu spät oder gar nicht rausgestellt bzw. wurde die Sortierung nicht eingehalten. Bitte bedenken Sie, dass Ihr Gefäß um 6:00 Uhr zur Abholung bereitgestellt werden muss. Aufgrund eines eng geregelten Tourenablaufes ist es uns nicht möglich, Leerungen aus den oben genannten Gründen, nachzuholen. Sie haben die Möglichkeit Ihren Abfall selbst und kostenpflichtig beim Recyclinghof Hellsiek abzugeben, oder graue Säcke (30 L= 4,00€ /Stück) zu erwerben. Diese erhalten Sie bei uns, in der Georgstraße 10 oder der Bürgerberatung in der Paulinenstr. 45.

Was darf in die Gefäße?

Graues Gefäß

In das graue Gefäß gehören ausschließlich nicht weiter verwertbare Abfälle.

Zum Beispiel:

  • Aktenordner (leer)
  • Altmedikamente
  • Anspitzreste
  • Asche (kalt)
  • behandeltes Holz
  • CD's (freiwillige Rückgabemöglichkeiten nutzen)
  • Dias
  • Fensterglas
  • Gummiprodukte (z.B. Autofußmatten)
  • Hygieneartikel (z.B. Binden, Tampons)
  • Kehricht
  • Porzellan, Steingut
  • Putzlappen
  • Röntgenfotos
  • Schaumstoff
  • Spiegel
  • Stifte
  • Tapeten
  • Videokassetten
  • Wegwerfwindeln

Grünes Gefäß

In das grüne Gefäß gehören ausschließlich kompostierbare Abfälle.

Zum Beispiel:

  • Gartenabfälle
  • Gemüseabfälle
  • Kaffeefilter
  • kaltes Friteusenfett
  • Kleintierstreu
  • Knochen
  • Küchenkrepp (kleine Mengen)
  • Nusschalen
  • Obstreste
  • Speisereste
  • Teeblätter

Wichtig
Bitte nutzen Sie keine Biofolien-Abfallbeutel sondern ausschließlich Papiermülleimerbeutel!

Tipps zur Biotonne

Blaues Gefäß

Das blaue Gefäß wird für die Entsorgung von Altpapier genutzt.

Zum Beispiel:

  • Zeitschriften
  • Kataloge
  • Bücher
  • unbeschichtete Pappverpackungen
  • Kartons (nur gefaltet)

Füllen Sie Papierschnipsel nicht lose, sondern nur in festen Papiertüten bzw. kleinen geschlossenen Kartons in die Papiertonne. 

Achtung:
Sie können täglich zu den Öffnungszeiten ihr Altpapier kostenlos am Recyclinghof der AGA-gGmbH,
Im Fliegerhorst 17-19 abgeben
.

Unsere Sortieranleitung zum Ausdrucken finden Sie hier: Broschüren zum Download.

Tipps zur Biotonne / Maden im Sommer

  • Schlagen Sie gekochte Speisereste vor Eingabe in die Biotonne in Papier ein, oder verwenden Sie Papiertüten.
  • Decken Sie Speisereste bereits in der Küche frühzeitig ab, damit Fliegen an der Eiablage gehindert werden.
  • Überfüllen Sie die Biotonne nicht. Offene Deckel und herausquellendes Material ziehen Fliegen an.
  • Setzen Sie die Tonne nicht der vollen Sonne aus. Im Schatten lassen sich unnötige Geruchsbelästigungen vermeiden.
  • Mit trockenen Gartenabfällen als Deckschicht in der Tonne kann der Feuchtigkeitsgehalt wirksam gesenkt werden. Rindenmulch und Sägespäne eignen sich ebenfalls.
  • Reinigen Sie ihre Biotonne nach der Leerung mit einem Gartenschlauch, Hochdruckreiniger oder alternativ mit einer Gießkanne.

Achtung:
Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zur Madenbildung kommen, so empfiehlt sich der Einsatz von Gesteinsmehl oder Kalk. Das Angebot in Baumärkten und Gartencentern reicht von kohlesaurem Kalk über Hüttenkalk, Algenkalk, Branntkalk, gelöschtem Kalk bis hin zu Urgesteinsmehl. Die Wirkung ist in allen Fällen ähnlich. Wichtig ist der Einsatz von feinpulvrigen Produkten, so dass auch geringe Dosierungen optimale Wirkungen erlauben. Beim Einsatz von gelöschtem Kalk oder Branntkalk ist große Vorsicht geboten: beide Sorten wirken auf der Haut und in den Augen stark ätzend!

Reinigungsservice für Abfallgefäße

Es besteht die Möglichkeit private Hausmeisterdienste, Hausmeisterservice oder Mülltonnenreinigungsdienste gegen Entgeld mit der regelmäßigen Reinigung ihrer Biomülltonne zu beauftragen.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Lisa Wiechers

Teamleiterin Abfallwirtschaft
  l.wiechersDIES-DURCH-@-ERSETZENdetmold.de
  05231 977 268
  Adresse
  Öffnungszeiten
  Details

Frau Melanie Neubauer

Abfallgebühren, Änderungsdienst Abfallgefäße
  abfallwirtschaftDIES-DURCH-@-ERSETZENdetmold.de
  05231 977 399
  Adresse
  Öffnungszeiten
  Details

Frau Alina Schwabedissen

Fragen zu der häuslichen Müllabfuhr
  abfallwirtschaftDIES-DURCH-@-ERSETZENdetmold.de
  05231 977 658
  Adresse
  Öffnungszeiten
  Details