Gut zu Fuß in Detmold?!

Detmold nimmt den Fußverkehr unter die Lupe: Als Mitglied im Zukunftsnetz Mobilität NRW nimmt die Stadt an den landesweiten Fußverkehrs-Checks 2020 teil.

Am 1. September startet der Fußverkehrs-Check mit einem Auftaktworkshop, zu dem die Bürgerinnen und Bürger aus Detmold, insbesondere der Kernstadt und aus Pivitsheide herzlich eingeladen sind. Gemeinsam mit Verwaltung, Politik und Verbänden können die Teilnehmer die Belange der FußgängerInnen diskutieren: Welche Probleme gibt es? Wo kann man barrierefrei und sicher zu Fuß gehen? Wo fehlt Platz? Wo könnte ein Zebrastreifen oder eine Ampel beim Queren einer Straße helfen?

Danach wird es praktisch: zwei Begehungen finden statt auf Routen, die während der Auftaktveranstaltung endgültig festgelegt werden. Gemeinsam wird vor Ort die Situation der Fußgängerinnen und Fußgänger betrachtet. Schwerpunkt des Projekts sind die Innenstadt und die westlichen Stadtteile Pivitsheide VH und VL.

Auftaktworkshop Fußverkehrscheck

Hinweisschilder am Bahnhof

In der Auftaktveranstaltung werden das Projekt sowie die zwei vorgesehenen Begehungsrouten vorgestellt:
in der Innenstadt "Wege vom Bahnhof in die Innenstadt"
und in Pivitsheide "Sichere Fuß-Wege (nicht nur) für Kinder"

  • Wie läuft der Fußverkehrscheck ab?
  • Welche Strecken werden betrachtet?
  • Gibt es Vorschläge und Anregungen von Ihnen?

Die Stadtverwaltung und Politiker*innen möchten mit Ihnen gemeinsam vor Ort Probleme und Sichtweisen austauschen und neue Lösungsansätze und Ideen diskutieren.

Alle BürgerInnen sind herzlich eingeladen sich einzubringen. Ihre Erfahrungen und ihre Ansichten sind wichtig!

Der Auftaktworkshop findet statt am 1. September 2020 ab 18:30 Uhr in der Aula der Schule am Wall.

Bitte melden Sie sich an bei:

Heike Scharping (Klimaschutz / Mobilität), Tel. 05231 / 977-642 oder e-mail h.scharpingdetmold.LOESCHE_DIES.de .

1. Begehung: attraktive Wege vom Bahnhof in die Innenstadt

In der Innenstadt werden die Fußwege vom Bahnhof zum Marktplatz genauer betrachtet.

  • Welcher Weg ist schnell, welcher einfach, welcher schön?
  • Wo gibt es Stolperstellen oder Angsträume?
  • Fehlen Bänke, Hinweisschilder, Informationstafeln?

Die Begehung startet am Montag, der 21. September ab 16:30 Uhr auf dem Marktplatz.und dauert ca. zwei Stunden.

Aufgrund der pandemiebedingten Situation ist die Teilnahme auf 20 Personen beschränkt.

Anmeldung bis 17.09.2020 bei Heike Scharping (Klimaschutz / Mobilität):

Telefonisch unter 05231 / 977-642 oder per E-Mail an h.scharpingdetmold.LOESCHE_DIES.de .

2. Begehung: Sichere Wege (nicht nur) für Kinder in Pivitsheide (VH und VL)

In Pivitsheide geht es um Alltagswege im Ortsteil. Dort werden die Wege rund um die beiden Schulen in Pivitsheide und die Sportplätze genauer betrachtet.

Die Ortsteile werden zerschnitten von vielbefahrenen Straßen, die Barrieren für Kinder und andere zu Fuß Gehende bilden. Wir wollen uns gemeinsam mit einem externen Beratungsbüro die Wege rund um die beiden Schulen in Pivitsheide und die Sportplätze anschauen und nach Verbesserungen suchen.

Nach der Begehung in VH werden wir mit einem Bus zum zweiten Treffpunkt nach VL fahren. Die Teilnahme ist für beide Teilstrecken möglich oder nur für eine. Bitte teilen Sie Ihren Wunsch bei der Anmeldung mit!

Treffpunkt 1: Wendekreis Hasselbachschule,
Stifterstraße 2, Pivitsheide VH
Zeit: Dienstag, 6.Okt. 2020 um 15:30 Uhr

Treffpunkt 2: Parkplatz „Am Eichenkrug“ (Festplatz)
Zeit: Dienstag, 6.Okt. 2020 um 16:45 Uhr

Aufgrund der pandemiebedingten Situation ist die Teilnahme auf 20 Personen beschränkt.

Anmeldung bis 02.10.2020 bei Heike Scharping (Klimaschutz / Mobilität):

Telefonisch unter 05231 / 977-642 oder per E-Mail an h.scharpingdetmold.LOESCHE_DIES.de .

Der Flyer zum Download

Flyer Fußverkehrscheck