Detmold ist Fairtrade-Stadt

Zertifizierungsfeier im Detmolder Rathaus

"Nach Erfüllung aller Kriterien der Kampagne Fairtrade-Town wird Detmold mit dem Titel Fairtrade-Stadt ausgezeichnet". Schwarz auf weiß steht es in der Urkunde, die jetzt vom Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz im Rahmen einer Feierstunde Bürgermeister Rainer Heller ausgehändigt wurde.

Fünf Kriterien mussten offiziell erfüllt werden, "nun gilt es das Label auch mit Leben zu füllen", so Heller in seiner Begrüßung, "für mich das sechste und wichtigste Kriterium". Gastronomiebetriebe, Schulen, Kirchen, Einzelhandelsgeschäfte, aber auch große Ketten wir ALDI, REWE oder Rossmann stehen auf der langen Liste, die mit Fairtrade-Produkten ein Zeichen für eine gerechtere Welt und einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung von benachteiligten Produzentengruppen leisten wollen. Mit einem Ratsbeschluss im September 2017 hatte sich die Stadt Detmold auf den Weg gemacht, Fairtrade-Town zu werden. Insbesondere die ehrenamtliche Steuerungsgruppe, bestehend aus dem Eine-Welt-Laden Alavanyo, dem BUND, dem Ortsverband der Grünen, der ev.-ref. Kirchengemeinde Hiddesen, dem Bestattungsunternehmen "wegezumabschied" und Michael Düchting, Lehrer am Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg, hatte sich danach mit großem Engagement um die Vorbereitung der Zertifizierung gekümmert. Ihr galt der große Dank bei der Feierstunde im Rathaus, die musikalisch umrahmt wurde von Schülern der Waldorfschule, Bildungshaus Weerthschule und dem Posaunenchor Hiddesen.

Der Blick richtet sich jetzt in die Zukunft: Weitere Mitstreiter/-Innen sind herzlich Willkommen und Ideen für Kampagnen sind erwünscht. Ansprechpartner sind Birgit Reher und Michael Conrad unter infofairtrade-detmold.LOESCHE_DIES.de.

Link zum Info-Flyer Fairtrade-Stadt Detmold

Link zu www.fairtrade.detmold.de

Link zur Seite Fairtrade Deutschland