Kommunalwahlen in Detmold verliefen gut

Danke an alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Illustration: Kristina Brethauer

Die Kommunal- und Integrationsratswahlen in Detmold sind am Sonntag mit gutem Verlauf durchgeführt worden. Die Wahlbeteiligung betrug im Detmolder Stadtgebiet bei den Kommunalwahlen rund 52 % genau wie 2014 (knapp 52 %). Etwa 48 % dieser Stimmen wurden durch Briefwahl abgegeben (2014: rund 14 %). Die Wahlbeteiligung bei der Wahl zum Integrationsrat betrug in Detmold knapp 8 %, davon rund 38 % Briefwahl.

Frank Hilker (SPD), Kämmerer und 1. Beigeordneter der Stadt Detmold, hat im ersten Wahlgang 54,86 Prozent aller Stimmen erhalten, damit hat Detmold ab dem 1. November einen neuen Bürgermeister.

Da in dieser Woche im Vorfeld der Wahlen ein Direktkandidat der Partei "Freie Demokratische Partei (FDP)" im Wahlbezirk 2 Innenstadt/Nord verstorben war, steht in diesem Wahlbezirk für den Stadtrat noch eine Nachwahl an. Der Termin wird noch bekanntgegeben. Erst wenn diese Nachwahl stattfand, steht auch der endgültige Rat der Stadt Detmold fest.

Der scheidende Detmolder Bürgermeister Rainer Heller und der künftige Bürgermeister Frank Hilker danken den rund 600 Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für ihren Einsatz bei der Vorbereitung und Durchführung der Wahlen. Aufgrund der fünf auszuzählenden Wahlen - Landrats-, Kreistags-, Bürgermeister-, Rats- und Integrationsratswahl - gab es für alle Beteiligten einen langen Wahlabend. Alle vorläufigen Ergebnisse stehen hier: Link zum KRZ. Der städtische Wahlausschuss tagt am Mittwoch, 16. September, um 17:00 Uhr im großen Saal der Stadthalle Detmold zur Feststellung des amtlichen Ergebnisses. Fragen zu den Wahlen beantwortet das Detmolder Wahlamt unter der Telefonnummer 05231/977-111.