Reisepass beantragen

Deutsche Staatsangehörige, die in Detmold ihren Hauptwohnsitz haben, können ihren Reisepass bei der Bürgerberatung beantragen.

Für eilige Fälle besteht die Möglichkeit, einen Reisepass im Expressverfahren zu bestellen. Die Aushändigung erfolgt nach 3-4 Werktagen.

 

Wichtig:
Weil eine eigenhändige Unterschrift sowie die Abgabe der Fingerabdrücke notwendig ist, ist eine persönliche Vorsprache erforderlich!

Die Abholung kann mit Vollmacht und Vorlage der alten Dokumente durch eine andere Person erfolgen.

Tipp:
Bitte beachten Sie, dass auch Ihr Kind im Ausland ein eigenes Dokument benötigt.

 

Informationen zu den Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes erhalten Sie auf den Seiten des Auswärtiges Amtes.
Verbindliche Auskünfte zur Einreise erteilt allerdings nur die Botschaft des jeweiligen Landes.

https://www.auswaertiges-amt.de

 

Anträge/Formulare

 

 

Antragstellung vor Vollendung des 24. Lebensjahres:

  • Reisepass – 32 Seiten: 37,50 Euro
  • Reisepass – 48 Seiten: 59,50 Euro
  • Express-Reisepass – 32 Seiten: 69,50 Euro
  • Express-Reisepass – 48 Seiten: 91,50 Euro

Antragstellung nach Vollendung des 24. Lebensjahres:

  • Reisepass – 32 Seiten: 60,00 Euro
  • Reisepass – 48 Seiten: 82,00 Euro
  • Express-Reisepass – 32 Seiten: 92,00 Euro
  • Express-Reisepass – 48 Seiten: 114,00 Euro

Die Gebühren verdoppeln sich, wenn:

  • die Ausstellung außerhalb der behördlichen Dienstzeiten vorgenommen werden muss oder
  • Sie die Ausstellung durch eine örtlich nicht zuständige Passbehörde (z.B. Gemeinde einer Nebenwohnung) beantragen
  • gültiger Ausweis (Reisepass, Personalausweis, Kinderausweis, Kinderreisepass)
  • ggf. bisheriger Reisepass
  • ggf. Geburtsurkunde
  • aktuelles (nicht älter als 6-12 Monate) biometrietaugliches Lichtbild (Anforderungen: schwarz-weiß oder farbig, in der Größe von 35 mal 45 Millimeter im Hochformat ohne Rand in Frontalaufnahme, Gesichtshöhe 32-36 mm vom Kinn bis zum Haaransatz. Beachten Sie bitte die Fotomustertafel der Bundesdruckerei)

 

Die Bürgerberatung bietet Ihnen hierzu ein Selbstbedienungsterminal, an dem Sie die Bilder
erstellen können. Der Zugang ist nicht barrierefrei.

Die Bilder werden online an den Sachbearbeiter übermittelt. Das Nutzungsentgelt beträgt 6 €, ein Ausdruck der Bilder erfolgt NICHT.  

 

Bei der Erstausstellung oder bei Neuzuzug in eine Gemeinde können ggf. weitere Unterlagen wie

Personenstandsurkunden oder Staatsangehörigkeitsurkunden erforderlich sein. Informieren Sie sich bitte vorab bei der zuständige Stelle.

Hinweis bei geplanter Eheschließung:
Antragstellerinnen oder Antragsteller, deren Ehe geschlossen wird, haben die Möglichkeit, schon vor der Eheschließung ein Ausweisdokument mit dem dann gültigen Namen zu beantragen. Dies gilt jedoch nur dann, sofern zwischen Eheschließung und Antritt der Reise keine Möglichkeit mehr zur Ausstellung eines Dokumentes besteht (Nachweis der gebuchten Reise erforderlich).

Bei der Antragstellung, die frühestens 8 Wochen vor der Eheschließung beim Standesamt erfolgen kann, ist in diesen Fällen die Bescheinigung des Standesamtes über die Anmeldung der Eheschließung (früher Aufgebot) vorzulegen, aus der sich auch die künftige Namensführung und das Datum der Eheschließung ergibt.

Das Ausweisdokument kann gfs. unmittelbar im Anschluss an die Eheschließung  durch den  Standesbeamten ausgehändigt werden, andernfalls erfolgte die Ausgabe in der Bürgerberatung (nach Vorlage der Heiratsurkunde).

  • Reisepass ca. 3-4 Wochen
  • Expressreisepass innerhalb von 3-4 Werktagen

 

 

Ausstellung eines Passes - § 6 Absatz 1 Paßgesetz (PaßG)

 

Gültigkeitsdauer - § 5 Paßgesetz (PaßG)

 

Lichtbild - § 5 Passverordnung (PassV)

 

Gebühren - § 15 Passverordnung (PassV)

Sie müssen den Reisepass persönlich beantragen. Der Antrag wird vor Ort mit dem Bearbeiter ausgefüllt. Sie müssen lediglich unterschreiben. Bei der Antragstellung werden Ihnen Fingerabdrücke abgenommen.

Der Reisepass wird durch die Bundesdruckerei gefertigt und an die ausstellende Behörde geschickt. Sie können den Reisepass dann in der Bürgerberatung abholen.

Da nicht alle Länder den Kinderreisepass anerkennen, kann ein regulärer Reisepass auch für Kinder ausgestellt werden, hierzu ist aber die Einverständnis der Sorgeberechtigten nötig. 

Wichtig:

Beachten Sie bitte bei der Reiseplanung die aktuellen Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes, insbesondere bei der Frage, welche Anforderungen das Einreiseland an die verbleibende Gültigkeitsdauer des Personalausweises stellt.

https://www.auswaertiges-amt.de

Geltungsdauer:

  • für Antragsteller unter 24 Jahre: 6 Jahre
  • für Antragsteller ab 24 Jahre: 10 Jahre

Informationen zu den Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes erhalten Sie auf den Seiten des Auswärtiges Amtes.
Verbindliche Auskünfte zur Einreise erteilt allerdings nur die Botschaft des jeweiligen Landes.

https://www.auswaertiges-amt.de

Ihre Ansprechperson

Bürgerberatung

   buergerberatungDIES-DURCH-@-ERSETZENdetmold.de
  05231 977 580
  Adresse
  Öffnungszeiten
  Details