Beratung und Begleitung zum Thema Bürgerbeteiligung in Detmold durch die Koordinierungsstelle Bürgerdialog

  • Beratung von Bürger*innen und ehrenamtlichen Initiativen zu Bürgerbeteiligung 
  • Beratung und Begleitung von städtischen Fachbereichen, u. a. durch regelmäßige Netzwerktreffen und durch Unterstützung bei Planung und Durchführung von Bürgerbeteiligung 
  • Begleitung der (Weiter-)Entwicklung der Leitlinien zur Bürgerbeteiligung in Detmold
  • Qualität von Bürgerbeteiligung: Evaluation von Veranstaltungen

Wann kommt es zu Bürgerbeteiligung in Detmold?

  • Vorhaben der Stadt, bei denen Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung im Gesetz verankert ist – sogenannte formelle Bürgerbeteiligung
  • Vorhaben, die viele Detmolder*innen betreffen – informelle Bürgerbeteiligung

Hier finden Sie alle Vorhaben der Stadt Detmold: Vorhabenliste

 

Ob Bürger*innen aktiv mitwirken können, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Diese werden für jedes Vorhaben der Stadt Detmold von den zuständigen Fachbereichen mit dem Team Bürgerdialog erörtert und im Netzwerk Bürgerbeteiligung beraten Vom Beirat für Bürgerbeteiligung gibt es Empfehlungen und vom Stadtrat Entscheidungen zu den Möglichkeiten und Notwendigkeiten von Bürgerbeteiligung. Die Ergebnisse finden sie für jedes Vorhaben zusammengefasst und regelmäßig aktualisiert in unserer Vorhabenliste.

Merkmale für Projekte der Vorhabenliste

Es sollen alle angedachten, geplanten und in der Realisierung befindlichen Vorhaben und Projekte der Stadt Detmold aufgenommen werden, die von öffentlichem Interesse sind oder bei denen eine größere Zahl von Einwohner*innen betroffen ist bzw. betroffen sein kann bzw. eine größere Zahl an Einwohnerinnen und Einwohner*innen Interesse hat oder haben könnte. Die Anzahl der betroffenen und/oder interessierten Einwohner*innen ist relativ zur Gesamtstadt und auch zum betroffenen Ortsteil zu gewichten. Im Zweifel sollten eher mehr Projekte aufgenommen werden als zu wenige, dieser Grundsatz steht in den Leitlinien für Bürgerbeteiligung und wurde vom Beirat für Bürgerbeteiligung bekräftigt.

Zusätzliche Bürgerbeteiligung anregen

Beteiligung von Anfang an: Jede*r Einwohner*in Detmolds ab 10 Jahren und alle von Vorhaben und Projekten der Stadt Detmold betroffenen Menschen ab 10 Jahren haben deshalb das Recht, Anregungen einzureichen. Dieses Recht gilt auch für Vereine, Institutionen oder Firmen, die in Detmold ansässig oder vertreten sind. Außerdem können Anregungen zur Kommunikation von bekannten Planungen der Stadt Detmold über die Vorhabenliste gemacht werden. Wie genau das funktioniert können Sie im Abschnitt Vorhabenliste nachlesen.

Weitere Hinweise

Es steht allen Einwohnerinnen und Einwohnern offen, entsprechend der Gemeindeordnung (GO) auch ohne vorherigen Kontakt mit der Verwaltung, Bürgerbeschwerden nach § 24 GO bzw. Einwohneranträge nach § 25 GO an den Rat / die Fachausschüsse zu richten. Siehe hierzu auch Direkte Demokratie im Abschnitt  „Demokratie mitgestalten“ weiter unten.

Netzwerk für Bürgerbeteiligung

Die Stadt Detmold bringt auch intern die Bürgerbeteiligung voran. Wie viele andere Kommunen mit Leitlinien für Bürgerbeteiligung, hat auch Detmold ein verwaltungsinternes Netzwerk aufgebaut. Dieses ist ca. 10 Personen stark. Je ein*e Vertreter*in aus jedem Fachbereich kommen zusammen und mit der Expertise und Moderation der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung werden aktuelle Vorhaben der Stadt und die jeweiligen Beteiligungsmöglichkeiten besprochen, Hürden abgebaut und Unterstützung angeboten.

Bundesweiter interkommunaler Austausch

Die Stadt Detmold ist vertreten im Netzwerk der kommunalen Partizipationsbeauftragten, koordiniert durch die Stiftung Mitarbeit. Auch in der Allianz für vielfältige Demokratie, koordiniert durch das BiPar Institut, befindet sich die Stadt Detmold im Austausch mit anderen Kommunen. Jede Kommune geht ein bisschen ihren eigenen Weg, bedingt vor allem durch die lokale politische Landschaft und die Ansiedlung der Personalstellen für Bürgerbeteiligung in der Verwaltung. Dennoch gibt es viele übertragbare Projekte und wichtige Erkenntnisse, von denen auch Detmold profitiert.

Demokratie mitgestalten

*** Dieser Abschnitt wird derzeit überarbeitet. ***

 

In Kürze erhalten Sie hier weitere Informationen zu den verschiedenen Aspekten der Demokratie:Die repräsentative Demokratie & Kommunalpolitische ParlamenteDirekte DemokratieEhrenamtliches EngagementBürgerbeteiligung – Vielfalt der Perspektiven abbildenProtest und Petitionen


Ihre Ansprechpartnerin


Frau Ute Ehren

Ehren
Bürgerdialog
  05231 977 200
  u.ehrenDIES-DURCH-@-ERSETZENdetmold.de
  Adresse
  Öffnungszeiten

Zuständige Abteilungen
   Bürgerdialog und Öffentlichkeitsarbeit    Zentrale Aufgaben

Frau Lea Kohlhage

Kohlhage
Bürgerdialog / KuK-Büro für Kreatives und Kritisches
  05231 977 266
  l.kohlhageDIES-DURCH-@-ERSETZENdetmold.de
  Adresse
  Öffnungszeiten

Zuständige Abteilungen
   Bürgerdialog und Öffentlichkeitsarbeit