Müllgefäße bitte nicht bekleben - Anhänger sind besser!

Zur Wiedererkennung der eigenen Mülltonne oder einfach nur zur Deko - in Detmold wird das Bekleben oder Besprühen von Müllgefäßen immer beliebter. Was viele jedoch nicht beachten: Die Müllgefäße gehören nicht den Benutzerinnen und Benutzern, sondern werden von der Stadt zur Verfügung gestellt. 

Werden sie, zum Beispiel nach einem Umzug, vom zuständigen Fachbereich zur Reinigung eingesammelt, kann die Beklebung oder Bemalung zum echten Problem werden. "Leider erleben wir es immer häufiger, dass Gefäße rundum beklebt oder mit Farbe angesprüht werden. Häufig sind diese Verschmutzungen gar nicht mehr entfernbar. Das heißt: Wir können die Tonne nicht weitergeben und müssen sie entsorgen", erklärt Anja Fricke, Teamleiterin im Bereich Abfallwirtschaft bei der Stadt Detmold. Kostenpunkt: zwischen 25 und 35 Euro, je nach Größe und Farbe der Tonne.

Bürgerinnen und Bürger werden deshalb gebeten, die ihnen überlassenen Müllgefäße pfleglich zu behandeln. Um die eigene Tonne zu kennzeichnen, gibt es auch "saubere" Möglichkeiten. "Zum Beispiel mit einem wasserfesten Anhänger, der am Deckel befestigt wird", schlägt Anja Fricke vor.