31. Detmolder Sommerbühne

Freitag und Samstag, 9. & 10. August 2019 und 23. & 24. August 2019

Sommer in Detmold, das sind die Konzerte der Detmolder Sommerbühne, zu denen das KulturTeam der Stadt Detmold einlädt, eintrittsfrei und Open Air auf dem Marktplatz bei einer entspannten Atmosphäre, die musikalische Glücksmomente schafft. Ob Bigband-Grooves mit klassischen oder elektronischen Sounds, funkiger HipHop und Soul mit fetten Beats oder raffiniert poppige Weltmusik mit Chanson-, Reggae- und Balkaneinflüssen - für alle Konzertbesucher*innen ist auf der Sommerbühne etwas dabei.

Die Sommerbühne 2019 beginnt mit dem traditionellen "Lippe kulinarisch"-Wochenende am 09. und 10. August, überspringt dann ein Wochenende und setzt sich am vierten August-Wochenende, dem 23. und 24. August fort.

Die Sebastian-Müller-Band als lokale Bigband mit wachsender Fangemeinde steht in diesem Jahr erneut auf der Sommerbühne und eröffnet das erste Sommerbühnenwochenende; als Vorband tritt das junge Ensemble "Hans im Glück" mit handgemachtem Mellow-Hip-Hop aus dem verträumten Teutoburger Wald auf.

Am Samstag heizen die drei Musiker von KOMFORTRAUSCHEN die Menge an. Sie schicken das Signal ihrer Instrumente durch ein beeindruckendes Array verschiedenster Effekte. Man stelle sich eine Punk-Band gefangen im Inneren eines Drumcomputers vor.
Weiter geht es mit einem großen Ensemble: Die Münchner Jazzrausch Bigband ist die weltweit erste Resident Bigband eines Technoclubs(!) und versteht es wie kaum ein anderes Ensemble, den Kosmos zügelloser Kreativität mit den hohen Ansprüchen eines urbanen Nachtlebens zu vereinen.

Marion & Sobo Band bezaubern am Freitag, 23. August, mit Gypsy Jazz und Chansons, gefördert durch die "MUSIKKULTUREN 2019/2020" des NRW Kultursekretariats, bevor Bukahara den Detmolder Marktplatz zum Tanzen bringt. Die vier Multi-Instrumentalisten aus Köln, die tanzbare Gute-Laune-Musik mit Balkan-Pop und Neo-Folk-Einflüssen in einer geheimnisvollen und einzigartigen Mischung spielen, gehören mittlerweile zu den angesagtesten Live-Bands. 2016 waren sie schon bei der Detmolder Sommerbühne; ihr Live-Album haben sie im Red Horn District aufgenommen.

Am Samstag, 24. August, bestimmen Funk, Soul, HipHop und Disco Sounds die Bühne: Alter, feinster Disco-Sound der 70er, der in modernem Gewand mit Einflüssen von Rock, Pop und Hip-Hop daherkommt, spielt die süddeutsche Band FATCAT. Die Jazzkantine ist mittlerweile ein deutscher Musik-Dinosaurier. Etwas faltig zwar, aber immer noch flink, flexibel und wandlungsfähig. Mit Pauken und Trompeten, fetten Beats und funky Horns mischen sie im 25. Jahr ihres Bestehens den Marktplatz auf, bevor sie im Herbst auf eine ausgedehnte Deutschlandtour gehen.

Alle Informationen zur Sommerbühne finden sich auch hier: Link zur Seite der Sommerbühne