Auswirkungen der Coronaschutzverordnung ab 02.11.2020 auf Detmold

Adlerwarte geschlossen, VHS und Musikschule zum Teil geöffnet, kein Detmolder Advent in 2020

Das Land Nordrhein-Westfalen hat heute die ab Montag, 2. November 2020, bis einschließlich Montag, 30. November 2020, gültige Coronaschutzverordnung veröffentlicht. Dies hat auch Auswirkungen auf städtische Veranstaltungen und (Kultur-)Einrichtungen:

  • Die Adlerwarte Berlebeck ist ab Montag, 2. November, geschlossen und beendet damit ihre Saison. Im Frühjahr 2021 wird die Adlerwarte wieder öffnen.
  • Die Johannes-Brahms-Musikschule darf ab 9. November folgende Angebote weiter anbieten: Einzel- und Kleingruppenunterricht, Elementare Musikerziehung, Schulkooperationen. Ensembles und Ergänzungsfächer dürfen nicht stattfinden. Die Projekte "Singen ist gesund" werden online betreut. Die Schülerinnen und Schüler werden durch die Musikschule entsprechend informiert.
  • Die Stadtbibliothek Detmold bleibt weiter wie gewohnt geöffnet.
  • Die Volkshochschule Detmold-Lemgo bietet im November Bildungsangebote in folgenden Bereichen weiter an: Integrationskurse, Berufsbezogene Sprachkurse, berufsbildende Angebote mit Zertifikatsabschluss, Lehrgänge zum Erwerb von Schulabschlüssen auf dem zweiten Bildungsweg, Prüfungstermine - die weiteren Kurse und Seminare dürfen nicht stattfinden, Teilnehmende werden persönlich darüber informiert.
  • Die städtischen Sportstätten, also auch Sportplätze und öffentliche Sportanlagen wie z. B. die Calisthenics-Anlage, sind im November geschlossen. Individualsport außerhalb geschlossener Räumlichkeiten ist laut Verordnung weiter möglich.
  • Im November sind alle Veranstaltungen mit städtischer Beteiligung abgesagt.
  • Im November finden keine Stadtführungen in Detmold statt.

 

Zudem werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tourist Information Lippe & Detmold ab sofort in zwei Schichten arbeiten, um den Betrieb aufrechterhalten zu können. Dadurch ändern sich die Öffnungszeiten der Tourist Information (Tel. 05231/977-328, tourist.infodetmold.LOESCHE_DIES.de) im Erdgeschoss des Rathauses wie folgt:

  • montags bis mittwochs: geschlossen, telefonisch erreichbar zwischen 10:00 und 16:00 Uhr
  • donnerstags: 12:30 bis 16:00 Uhr (telefonisch erreichbar ab 10:00 Uhr)
  • freitags: 10:00 bis 16:00 Uhr
  • samstags: 10:00 bis 14:00 Uhr

 

Mit der neuen Verordnung haben sich die Stadt Detmold und die Werbegemeinschaft Detmold entschlossen, dass in diesem Jahr der Detmolder Advent nicht stattfinden wird, weder auf dem Marktplatz noch im Schlosspark. "Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens sehen wir keine andere Möglichkeit", so der designierte Bürgermeister Frank Hilker. Derzeit prüfen Stadt und Werbegemeinschaft, inwieweit eine weihnachtliche Atmosphäre im Dezember in der Detmolder Innenstadt geschaffen werden kann.

Ab Montag, 2. November, gelten für den öffentlichen Raum, für Gastronomie und Einzelhandel wie vom Land NRW verkündet wieder strengere Regelungen. Das Ordnungsamt der Stadt Detmold sowie die Polizei Lippe werden die Einhaltung der Vorgaben verstärkt kontrollieren. "Für uns alle bedeutet Corona mit den erneuten Einschränkungen eine Herausforderung. Ich bitte alle Detmolderinnen und Detmolder, sich solidarisch zu zeigen und sich an die Regelungen des Landes zu halten", bittet Frank Hilker um die Unterstützung.

Die Informationshotline der Stadt Detmold ist weiterhin erreichbar unter Tel. 05231/977-111, montags bis donnerstags zwischen 09:00 und 15:00 Uhr sowie freitags zwischen 09:00 und 12:00 Uhr.