""

Fliegende Bauten

Fliegende Bauten sind bauliche Anlagen, die geeignet und bestimmt sind, an verschiedenen Orten wiederholt aufgestellt und zerlegt zu werden. Baustelleneinrichtungen und Baugerüste gelten nicht als Fliegende Bauten. Fliegende Bauten sind z.B. Zelte, Fahrgeschäfte, Bühnen etc.

Die Gebühren richten sich nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung (AVerwGebO NRW). Die Höhe der Gebühren liegt zwischen 10 € bis 150 € je Gebrauchsabnahme an jedem Aufstellungsort.

Anzeige zur Gebrauchsabnahme für fliegende Bauten (spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn; bei größeren Veranstaltungen 6 Wochen vor Beginn)

  1. Lageplan
  2. Bauzeichnungen
  3. Bestuhlungsplan

Antragsformulare

  1. Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (BauO NRW)
  2. Verordnung über bautechnische Prüfungen (BauPrüfVO)
  3. Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung (AverwGO)
  4. Verwaltungsvorschrift über Ausführungsgenehmigungen für Fliegende Bauten und deren Gebrauchsabnahmen (FlBau NRW)

Wichtiger Hinweis!

Ab dem 1.1.2019 gilt die neue Bauordnung BauO NRW 2018.

Betroffene Inhalte bzw. Formulare werden bis Ende Februar 2019 aktualisiert.

Bei Fragen wenden sich Interessierte zu den üblichen Öffnungszeiten an die Bauberatung.

Herr Dirk Schäfer

Teamleitung
  d.schaeferDIES-DURCH-@-ERSETZENdetmold.de
  05231 977 438
  Adresse
  Öffnungszeiten